Die extreme Rechte im Kampfsport

In unserer nächsten Antifa Info-Kneipe Bonn am Samstag, den 6. April ab 19 Uhr in der Alten VHS laden wir ein zu Vortrag und Diskussion zum Thema

Die extreme Rechte im Kampfsport – Netzwerke, Events und Akteure

Das Thema Kampfsport erlebt in den letzten Jahren eine zunehmende Bedeutung innerhalb der neonazistischen Szene. Dies heißt nicht nur, dass in den eigenen Reihen verschiedene Kampfsportdisziplinen trainiert werden, sondern auch, dass sich europaweit extrem rechte Kampfsportveranstaltungen etabliert haben, bei denen Neonazis aus den diversen Ländern zusammenkommen, „um sich mit ihren weißen Brüdern zu messen“. Darüber hinaus ist ein neonazistischer Kampfsport-Lifestyle entstanden, der von mehreren extrem rechten Marken bedient wird und die Kasse klingeln lässt.

Die zunehmend professionalisiert und modern auftretende extrem rechte Kampfsport-Szene inszeniert sich als Elite und knüpft mit ihren Gesundheits- und Körperbildern an Vorstellungen des historischen Nationalsozialismus an. Dabei geht es um weit mehr als um Sport, denn letztendlich steht im neonazistischen Verständnis von „Kampf“ immer die Existenz der eigenen „Nation“ und des eigenen „Volkes“ im Vordergrund.

In dem Vortrag des „Antirassistischen Bildungsforums Rheinland“ wird die Entwicklung der neonazistischen Kampfsportszene nachgezeichnet. Wir wollen aber auch zeigen, dass Kampfsport solidarisch und antifaschistisch sein kann und genießen den Abend mit Videos, Musik und Kaltgetränken.

Samstag 6. April ab 19:00 Uhr
Alte VHS, Kasernenstr. 50, Bonn

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Rhizom e.V. im Veranstaltungsraum 1 im EG statt.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>