Für einen nazifreien 1. Mai in Duisburg!

Die neonazistische Kleinstpartei ‚Die Rechte‘ mobilisiert am 1. Mai 2019 zu einer Kundgebung in Duisburg. Ihr Ziel ist es, den im letzten Jahr gegründeten Kreisverband von ‚Die Rechte‘ in Duisburg stärken.

RiseUpSowohl das Duisburger Jugendbündnis RiseUp als auch Duisburg stellt sich quer rufen für den 1. Mai 2019 zur Blockade auf:
Nazis blockieren sich nicht allein!

Deswegen fahren wir am 1. Mai 2019 nach Duisburg. Gemeinsamen Anreise aus Bonn nach Duisbug ist:
TREFFPUNKT
Mittwoch, 01.05. | 9:45 | Gleis 2, Bonn Hauptbahnhof

Mehr Infos zu dem Tag gibt es u.a. hier.

‚Die Rechte‘ instrumentalisiert den 1. Mai, um den vor ihr vorgegaukelten sozialen Kampf in der Öffentlichkeit zu zeigen. Duisburg hat mit 11% die höchste Arbeitslosenquote im Ruhrgebiet nach Gelsenkirchen und ist in den Augen der Nazipartei ‚Die Rechte‘ ein potenziell wichtiger Brückenkopf im Ruhrgebiet. Der Strukturwandel und der Niedergang von Kohle- und Stahlindustrie wird von den Nazis thematisiert: Kapitalismuskritik ist natürlich eingeschränkt auf die angebliche Weltverschwörung des Judentums und die sogenannte Umvolkung Deutschlands.

Der harte Kern von ‚Die Rechte‘ umfasst in Duisburg etwa 15 Personen. die ihre Wurzeln im Umfeld der NPD und in freien Kameradschaften haben. Es gibt informelle Verbindungen zur Hooliganszene, Pegida NRW und den Identitären.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>